Pontresina
Cultura
Puntraschigna
Cultura
Pontresina
Culture

Pontresina Cultura fördert das Bewusstsein für die rätoromanische Sprache

Pontresina Cultura fördert das Bewusstsein für die rätoromanische Sprache, das Brauchtum und die Traditionen in der zweisprachigen Gemeinde und pflegt die Vermittlung von Kulturschätzen. Mit einem konsequent mehrsprachigen Auftritt von Puntraschigna Cultura in Drucksachen und bei Anlässen soll diese Absicht bewusst gemacht und gepflegt werden. Langfristig wird die Publikation einer digitalen Dorfchronik angestrebt, welche alle kulturellen Schätze bündeln und sichern soll. Die Kommission unterstützt noch gelebte Bräuche wie den Chalandamarz oder die Schlitteda, setzt sich aber auch für die Wiederbelebung alter Bräuche, wie "rudler övs" oder "festa da maruns" ein. Zu den Aktivitäten gehören auch Kurse wie z. B. Engadinergerichte, alte Handwerkstechniken sowie Informationstafeln, Sichtbarkeit der Zweisprachigkeit im öffentlichen Leben, Besichtigungen wie z. B. im Kulturarchiv Oberengadin, in alten Ortsteilen, in der Biblioteca Engiadinaisa und im Fotomuseum Flury. Diese Angebote werden in enger Zusammenarbeit mit der Kommission Zweisprachigkeit, dem Museum Alpin und anderen Institutionen organisiert. 

Kunstwege sind ein wichtiger Beitrag, um Geschichte und Kultur der Gemeinde sichtbar zu machen.

Die KünstlerInnen der Sommertriennale Kunstwege/Vias d’art leisten einen wichtigen Beitrag für die Sichtbarkeit der Geschichte und Kultur der Gemeinde. In Zusammenarbeit mit "einheimischen Kulturexperten" und mit Recherchen zur Kultur unserer Region entstehen künstlerische Interpretationen, welche im Dorf an den unterschiedlichsten Standorten, quasi als identitätsstiftende Anregung für unsere Gemeinde, vermittelt werden. Durch die Auseinandersetzung mit dem Ort entsteht eine zusätzliche Qualität und ein Bewusstsein für die Kultur unserer Region.